top of page

Einsätze 2024

IMG-20240127-WA0046.jpg

8 / 27.01.2024 - 17:16 Uhr

TH K AUST - auslaufende Betriebsstoffe

B432/Kreuzung Bützberg:

Erneut war es die B432 die uns am Abend noch einmal auf den Plan rief. Nach einem Defekt am Motor verlor ein PKW Motoröl. Mittels Auffangwannen konnte eine weitere Verunreinigung verhindert werden. Glücklicherweise kam der PKW zügig zum Stehen, sodass sich die Ölspur lediglich auf 2m begrenzte. Wir streuten diese mit Bindemittel ab und nahmen es im Anschluss auf. Nach Beendigung unserer Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

20240127_125629.jpg

7 / 27.01.2024 - 12:41 Uhr

TH K AUST 02 - VU leicht mit Rettungsdienst

B432/Rethfurt:

Wir wurden gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen alarmiert. Vor Ort eingetroffen handelte es sich um einen Auffahrunfall mit 3 PKW und zwei Personen wurden bereits vom Rettungsdienst versorgt. Wir sicherten die Einsatzstelle ab, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab, klemmten bei einem nicht mehr fahrbereiten PKW die Batterie ab und verbrachten das Fahrzeug anschließend auf den Seitenstreifen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und wir rückten nach ca. 30 Minuten wieder ein.

IMG_20230104_113745.jpg

6 / 24.01.2024 - 15:33 Uhr

TH K 00 - Wasserschaden klein

Hauptstraße:

Anwohner hatten einen Übergabeschacht leer gepumpt, da dieser drohte überzulaufen. Hierbei lief Wasser über die angrenzende Zufahrt auf die Straße. Da die Wassermengen eher gering waren und hiervon keine Gefahr ausging wurde die Einsatzstelle ohne weitere Maßnahmen verlassen.

SAM_1490.JPG

5 / 24.01.2024 - 10:57 Uhr

TH K 00 - Baum auf Straße (Fehlalarm)

Harksheider Weg / Glashütter Weg:

Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum auf dem Harksheider Weg Ecke Glashütter Weg. Da jedoch die Kameraden der FF Wilstedt  bereits vor Ort an dieser Einsatzstelle tätig ware, handelte es sich um eine doppelte Alarmierung und wir bekamen beim ausrücken "Abspannen". Für Details verweisen wir auf den Bericht der Kameraden.

20240115_202533.jpg

4 / 15.01.2024 - 19:57 Uhr

FEU G 00 - Dachstuhlbrand

Am Eichholz:

Aus ungeklärter Ursache gab es eine starke Rauchentwicklung in einem Spitzboden eines Einfamilienhaus. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Wilstedt, sowie der FF Glashütte/Norderstedt wurden wir daraufhin mit dem Einsatzstichwort Dachstuhlbrand alarmiert. Vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Lage. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Erkundung in den Spitzboden vor und konnte zügig qualmendes Dämmmaterial entdecken. Nachdem das Feuer abgelöscht und Brandgut aus dem Gebäude verbracht worden war, wurde das Gebäude mittels zwei Drucklüftern rauchfrei gemacht. Ein zweiter Trupp führte diese Maßnahmen unter Atemschutz durch und kontrollierte parallel die Brandstelle. Nach ca. 1 1/2 Stunden war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle wurde der Polizei zur weiteren Klärung übergeben.

20240109_132942(0).jpg

3 / 09.01.2024 - 12:58 Uhr

TH K TV 11 - Tür verschlossen - hilflose Person

Liliencronring:

Wir wurden zu einem vermuteten Notfall hinter verschlossener Tür alarmiert. Vor Ort verschafften wir dem Rettungsdienst gewaltsam Zugang zum Objekt. Nachdem keine weitere Unterstützung unsererseits notwendig war wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben und wir rückten wieder ein.

DSC_0976.jpg

2 / 02.01.2024 - 12:52 Uhr

FEU 00 - starke Rauchentwicklung

OT Wilstedt / Kringelweg:

Wir wurden aufgrund einer starken Rauchentwicklung in das Einsatzgebiet unserer Kameraden der FF Wilstedt mitalarmiert. Vor Ort eingetroffen konnte schnell festgestellt werden, dass es sich um ein unangemeldetes Feuer handelte. Da unser Eingreifen nicht weiter notwendig war, wurden wir nach kurzer Zeit von der Einsatzleitung aus dem Einsatz entlassen und rückten wieder ein. Für Details verweisen wir auf den Bericht der Kameraden aus Wilstedt.

20240101_090456.jpg

1 / 01.01.2024 - 08:39 Uhr

FEU 00 - Schuppenbrand

Mühlenkoppel:

Das neue Jahr war erst etwas mehr als 8 Stunden alt, als wir gemeinsam mit den Kameraden der FF Wilstedt zu einem Schuppenbrand alarmiert wurden. Vor Ort stand eine Gartenlaube bereits im Vollbrand. Umgehend wurde ein Löschangriff unter Atemschutz eingeleitet, zu erst mit einem C-Rohr, im weiteren Verlauf mit zwei Trupps und zwei C-Rohren. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Um Glutnester abzulöschen wurden Teile des Dachs entfernt und dem Löschwasser Netzmittel beigemischt. Der Einsatz zog sich ca. 2 Stunden. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Polizei zur weiteren Klärung übergeben.

Einsätze 2020: Liste
bottom of page